Mittwoch, 3. Dezember 2008

.
...eigentlich sollte die vorweihnachtszeit hier ruhiger und besinnlicher werden...
.
...nichts da - hier herrschen...
. ...unser großer ist seit dieser woche zur probe in die vierte klasse gesprungen - ich bin jetzt am nachmittag die frau lehrerin und kenne mich nun bestens mit grammatik und geometrie aus, denn die grammatik-arbeit wurde schon gleich am 2ten tag in der neuen klasse geschrieben und geo ist auch noch vor dem ferienbeginn dran...
.
...gut, dass die weihnachtsplätzchen schon gebacken sind, die kann man/frau dann nebenbei herrlich vernaschen und das köpfchen wird auch mal wieder angeregt...
.
...Fazit der Woche: bleib ruhig - alles halb so wild!...
.

Kommentare:

karin hat gesagt…

Liebe Silke,

ich wünsche Paul alles, alles Gute und viel Erfolg für die neue Klasse - vor allem, dass es so wird, wie er sich das vorstellt.

Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Lernen, Karin

Belliland hat gesagt…

Oh, alle Achtung. Da ist eine Herausvorderung für ihn aber sicher auch für dich.
Liebe Grüße
Isabelle

Fliegenpilzchen hat gesagt…

:-).....wilde Zeiten herrschen hier eigentlich immer;-)
Und denk' dran,den Compi heute mit ins Bett zu nehmen*lach*
GLG
Biggi

Antonie hat gesagt…

Bei mir sind auch täglich wilde Zeiten...na bei zwei Jungs auch verständlich.Mein großer ist nach den Sommerferien auf Gymnasium gekommen.Wie schön war da noch die ruhige und entspannte Zeit auf der Grundschule.
Deine Hirschis sind angekommen 1000 Dank!

Glg,Tonie